Baustelle offiziell beendet

Wir haben es doch tatsächlich geschafft, die Baustelle offiziell im Jahr 2011 abzuschließen. Die letzen Baustellenarbeiten waren das Verputzen, Tapezieren und Streichen das Flurs. Als das erledigt war, konnten auch die schon vor einiger Zeit gekauften Glasschiebetüren eingebaut werden. Und genau das haben wir heute am 31.12.2011 geschafft 🙂

Marion und Katrin tapezieren vorerst das letzte Mal

Fur fertiggestellt

Dann mal los mit den Schiebetüren

Fur fertiggestellt

Katrin nimmt dem Hinkebein die Arbeiten auf der Leiter ab

Fur fertiggestellt

Und fertig 🙂

Fur fertiggestellt

Montage des Terrassengeländers

Eines der ersten Projekte, das wir für den Umbau in Angriff genommen hatten (Planung und Bestellung), hat heute seinen Abschluss gefunden – das Terrassengeländer ist nun vollständig montiert. Im ersten Ansatz (zusammen mit dem hinteren Ausgang) hatte das nicht geklappt, da ein Teilstück des Geländers zu groß produziert wurde. Also kam nochmal eine Wartezeit dazu, bis es wieder neu hergestellt war.

Absolut wertvolle Hilfe waren uns Matthias und Mark. In unserem Vertrag war nämlich festgehalten, dass wir durch eigene Arbeitskraft mithelfen und damit einen zweiten Monteur einsparen. Dank der Beiden war das Geländer in Windeseile installiert und davon war selbst der Stahlbauer beeindruckt, das hatte er auch noch nicht erlebt. An dieser Stelle ein großer Dank an Matthias und Mark.

Montage des Geländers

Matthias und Mark in Aktion

Montage des Geländers

Das Team des Tages

Montage des Geländers

Und hier das fertige Geländer

Montage des Geländers

Nochmal aus einem anderen Blickwinkel

Montage des Geländers

Ziel erreicht

Der große Wunsch über die Umbauphase war, dass der Umzug in den unteren Stock vor Weihnachten stattfinden kann (das ist ja eigentlich immer der Wunsch). Dieses Ziel haben wir heute erreicht. Nachdem unser Bett nach unten gewandert ist und wir dort schlafen, kann man das durchaus als Umzug bezeichnen. Aber eines fehlte noch – das Namensschild an der Klingel. Das wurde heute umgeschraubt.

Namensschild umgeschraubt

Kürzen der Türen für die neuen Korkböden

Nach dem Verlegen der Korkböden passten die Türen für Kinder- und Schlafzimmer nicht mehr. Eigentlich sollte der Schreiner die Türen kürzen, wenn er die Sockelleisten für die Küche installiert. Leider ist er aber wegen Krankheit einige Tage ausgefallen. Also doch die Böcke raus, Werkzeug geholt und selbst dran versucht. Hat letzendlich geklappt und wir konnten die beiden Zimmer umziehen. 🙂

Umzug der Medientechnik

Umzug der Medientechnik

Am jetzigen Wochenende ist Nikolai da und dafür war der Umzug der neuen Medientechnik geplant, natürlich inklusive der Möbel. Endlich wird auch der in der Wand eingebaute und von Katrin liebevoll eingegipste Kabelschacht ein Betrieb genommen 🙂

Umzug der Medientechnik

Nikolai zieht die Kabel der Soundanlage in die vorbereiteten Rohre ein

Umzug der Medientechnik

Da der Subwoofer links vom Schrank stehen soll, müssen die Anschlusskabel verlängert werden

Umzug der Medientechnik

Montage der TV-Wandhalterung. Damit können wir den Fernseher auch in Richtung Essecke ausklappen

Umzug der Medientechnik

Am Abend ist dann alles fertig: Bose Cinematik Sound, Samsung Fernseher mit Wandhalterung, Panasonic Blueray-HD-Recorder mit Triple-Receiver und einem Nettop-PC hinter dem Fernseher

Umzug der Medientechnik

Hier der hinter dem Fernseher versteckte kleine PC, der per HDMI angeschlossen ist. Kabel werden nochmal ordentlich verlegt, wenn der PC nicht mehr per Devolo (Pfeil rechts), sondern direkt an der Netzwerksteckdose angeschlossen ist. Hauptanwendungen für uns mit dem PC: iTunes-Steuerung, Sendungen per Mediathek übers Internet anschauen, Youtube, auf der NAS abgelegte Filme anschauen.

Umzug der Medientechnik